Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Boden OUTDOORPRESS VERLAGS

§ 1 AGB-Geltungsbereich
Die Bestellung und Durchführung sämtlicher Verträge erfolgt ausschließlich gemäß der nachfolgenden AGB des Boden Outdoorpress Verlags, sowie der besonderen vertraglichen Bestimmungen zu den jeweiligen Angeboten, über die der Kunde gesondert informiert wird. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind auf den Websites unseres Verlages frei zugänglich. 


§ 2 Vertragsschluss 
Alle Verträge werden geschlossen zwischen dem Boden Outdoorpress Verlag und dem jeweiligen Besteller.
 
Alle Angebote des Boden Outdoorpress Verlags sind stets freibleibend und unverbindlich. Verträge gelten als geschlossen, wenn Ihnen von uns eine schriftliche Bestätigung, Bestätigungs-E-Mail oder Rechnung zugeht. 

 
§ 3 Lieferung 
Jede Lieferung erfolgt unter Eigentumsvorbehalt; erst mit der vollständigen Bezahlung der Rechnung geht das Eigentum auf den Kunden über. Bis zu diesem Zeitpunkt dürfen die Waren nicht verpfändet, sicherheitshalber übereignet oder mit sonstigen Rechten belastet werden.

 
§ 4 Zahlungsbedingungen 
Die Bestellung des Kunden ist verbindlich und mit Zugang der Rechnung wird die gesamte Rechnungssumme  fällig. Der Kaufpreis ist auf das auf der Rechnung genannte Konto zu überweisen.


Die Zahlungen sind rein netto ohne Skonti oder sonstige Abzüge zu leisten, solange nicht ausdrücklich ein anderer Zahlungsmodus schriftlich vereinbart wird.
Bei Verzug des Kunden ist der Boden Outdoorpress Verlag berechtigt, Verzugszinsen nach dem Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlungen geltend zu machen. Darüber hinausgehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt.
Gegen die Ansprüche des Boden Outdoorpress Verlags kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn die Gegenforderung des Kunden unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt.
 
 
§ 5 Datenschutz 
Im Umgang mit Ihren persönlichen Daten halten wir uns an alle Bestimmungen des Datenschutzgesetzes und sind berechtigt, alle, die Geschäftsbeziehung mit dem Kunden betreffenden Daten, unter Beachtung dieses Gesetzes zu verarbeiten und zu speichern. Des Weiteren sind wir nach geltendem Recht befugt, von Handels- und Wirtschaftsauskunfteien Angaben über die Kreditwürdigkeit einzuholen.
Die  für die Vertragsabwicklungen notwendigen Daten können  im Rahmen der Bestell- und Geschäftsabwicklungen ggf. an uns verbundene Unternehmen oder unsere Dienstleistungspartner weitergegeben. 
 
§ 6 Prämien und Zugaben
Alle angebotenen Prämien und / oder Zugaben gelten nur solange der Vorrat reicht. Prämien und Zugaben gehen Ihnen wenige Tage nach erfolgter Zahlung zu. Ist eine Prämie oder Zugabe bereits vergriffen, ist eine Reduzierung des Bezugspreises nicht möglich.

 

§ 7 Preise

Die Preise sind in EUR inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Skonto und sonstige Nachlässe ausgewiesen. Es gelten die jeweiligen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Für Lieferung in EU-Länder gilt die momentane MwSt. der Bundesrepublik Deutschland; bei Nicht-EU-Ländern wird der Bestellwert um diesen Betrag gekürzt. Die landesübliche Einfuhrumsatzsteuer ist vom Besteller zu tragen.

 

§ 8 Versandkosten

Zusätzlich zum Warenwert sind die beim Bestellabschluss ausgewiesenen Versandkosten zu entrichten.
Der Boden Outdoorpress Verlag behält sich ausdrücklich das Recht vor, falls erforderlich, bedingt durch die Eigenart des Auftrages, in Rücksprache mit dem Kunden, höhere Versandkosten zu verlangen.
Bei Nicht EU-Ländern werden individuelle Frachtkosten berechnet, über die der Kunde nach erfolgter Bestellung informiert wird. Er hat danach die Möglichkeit, die Bestellung zu bestätigen oder zu stornieren.

 

§ 9 Widerrufsrecht

Der Besteller hat das Recht, den Vertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen nach Bestellung zu widerrufen. Zur Wahrung dieser Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

 

§ 10 Haftungsbeschränkung

Die Haftung des Boden Outdoorpress Verlags richtet sich ausschließlich nach den in dem vorstehenden Abschnitt getroffenen Vereinbarungen. Dies gilt nicht, falls grobes Verschulden oder Vorsatz vorliegt.
Die Haftungsbegrenzung betrifft vertragliche sowie außervertragliche Ansprüche.

 

§ 11 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Paragraphen  dieser Geschäftsbestimmungen ganz oder zum Teil unwirksam sein oder werden, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind in diesem Fall verpflichtet, die Bestimmungen so auszulegen und zu gestalten, dass der mit den nichtigen oder rechtsunwirksamen Teilen angestrebte Erfolg soweit wie möglich erreicht wird.

 

 

 

 

  

 

AGB'S                                      Kontakt                                              Impressum

Info@travelling-fishermen.de